Nachlese: „Auf dem langen Weg zur Green-E-City“

Belektro Angela Borgwardt„Die regenerative Erzeugung von Strom spielt bei der Umsetzung der Energiewende eine hervorgehobene Rolle. In einigen Modellprojekten wurden bereits Plusenergiegebäude realisiert, deren solare Stromproduktion den minimierten Bedarf des Gebäudes übersteigt. Dieser Stromüberschuss könnte in einem Energieverbund zur Versorgung anderer Gebäude genutzt werden. Damit steht die grundsätzliche Frage auf der Agenda,

mehr …Nachlese: „Auf dem langen Weg zur Green-E-City“

Leitbild „Umnutzung vor Neubau“

RfSDer Rat für Stadtentwicklung, in dem das Netzwerk „Architekten für Architekten“ seit vielen Jahren Mitglied ist, fordert seit Monaten mehr Zeit und gründlichere Analysen zum von Bürgermeister und Kultursenator Wowereit favorisierten Standort Tempelhofer Feld und der dortigen Verkehrssituation, bevor eine Entscheidung für den Neubau einer Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) in dieser Lage getroffen wird.

mehr …Leitbild „Umnutzung vor Neubau“

Fachkonferenz B U I L D I N G B L O C K S am 29.–30.10.2012

»Mit Kindern im Dialog – Partizipative Stadtentwicklung« lautet der Titel einer nordisch-deutschen Fachkonferenz, die im Rahmen des Ausstellungsprojekts „Building Blocks – Kinder als Bauherren“ im Felleshus der Nordischen Botschaften in Berlin-Tiergarten stattfindet.  Sie beschäftigt sich mit der Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der Stadtentwicklung und richtet sich an Experten aus den Bereichen Politik und Stadtplanung, Architektur und Pädagogik.

mehr …Fachkonferenz B U I L D I N G B L O C K S am 29.–30.10.2012

Gesprächsreihe “Stadt Wert Schätzen” – Bürgerbeteiligung

Die Sommer-Veranstaltungsreihe “Stadt Wert Schätzen”, Reden über Berlins Zukunft, wurde am Montag, den 1. Oktober 2012 um 18 Uhr auf dem Tempelhofer Feld im „Bauhaus re use-Pavillon“ fortgesetzt. Thema: Bürgerbeteiligung in der Stadt. Themenschwerpunkt: Verfahrenskultur und Prozessgestaltung. Es diskutierten Peter Conradi, Stuttgart, Mitglied des Bundestages 72-98 (SPD), Carsten Joost,

mehr …Gesprächsreihe “Stadt Wert Schätzen” – Bürgerbeteiligung

Gesprächsreihe “Stadt Wert Schätzen” – Stadt und Migration

Die Sommer-Veranstaltungsreihe “Stadt Wert Schätzen”, Reden über Berlins Zukunft, wurde am Dienstag, den 18. September 2012 um 18 Uhr auf dem Tempelhofer Feld im „Bauhaus re use-Pavillon“ fortgesetzt. Thema: Stadt und Migration. Themenschwerpunkt: Wertschätzung kultureller Belange in der Stadtentwicklung. Es diskutierten Doris Kleilein, Architektin und Redakteurin der Zeitschrift Bauwelt,

mehr …Gesprächsreihe “Stadt Wert Schätzen” – Stadt und Migration

Gesprächsreihe “Stadt Wert Schätzen” – Leere in der Stadt

Die Sommer-Veranstaltungsreihe “Stadt Wert Schätzen”, Reden über Berlins Zukunft, wurde am Donnerstag, den 13. September 2012 um 18 Uhr auf dem Tempelhofer Feld im „Bauhaus re use-Pavillon“ fortgesetzt. Thema: Leere in der Stadt. Themenschwerpunkt: Soziale, städtebauliche und architektonische Qualitäten. Es diskutierten Wolfgang Kil, Publizist, Jörn Köppler, Architekt, Verena Pfeiffer-Kloss, URBANOPHIL, Netzwerk für urbane Kultur, Hans Philipp, Anwohner Schillerkiez. Die Moderation hatte Georg Balzer, freischaffender Stadtplaner (Netzwerk AfA).

mehr …Gesprächsreihe “Stadt Wert Schätzen” – Leere in der Stadt

Erst Abriss – dann beschränkter Wettbewerb

Passend zum Thema unserer Gesprächsreihe

Stadt Wert Schätzen – Umgang mit dem Erbe der Moderne

flattert die Nachricht herein, dass der Bauherr HWS (Hilfswerk-Siedlung GmbH, ein Evangelisches Wohnungsunternehmen in Berlin) für das zentrale Grundstück an der Bachstrasse 1-2 am Rande des Hansaviertels – an dem er unlängst ein wertvolles Erbe der Moderne sinnlos abreissen ließ –  zu einem „Beschränkten Ideen- und Realisierungswettbewerb (Bewerbungsverfahren)“ aufruft.

mehr …Erst Abriss – dann beschränkter Wettbewerb

Gesprächsreihe „Stadt Wert Schätzen“ – Umgang mit dem Erbe der Moderne

Die Sommer-Veranstaltungsreihe “Stadt Wert Schätzen”, Reden über Berlins Zukunft, wurde am Montag, den 3. September 2012 um 18 Uhr auf dem Tempelhofer Feld im „Bauhaus re use-Pavillon“ fortgesetzt. Themenschwerpunkt: Bauen im Bestand, Stadtumbau und Baukultur. Es diskutierten: Michael Braum, Vorsitzender Bundesstiftung Baukultur, Gabriele Dolff-Bonekämper, TU Berlin, Fachgebiet Denkmalpflege,

mehr …Gesprächsreihe „Stadt Wert Schätzen“ – Umgang mit dem Erbe der Moderne