Eine IBA für Brandenburg und Berlin ist Experimentierraum und Reallabor zugleich!

Unter der Überschrift „Paradigmenwechsel einleiten, Prozessqualitäten stärken, Transformation testen“ nehmen sich die beiden Architektenkammern Brandenburgs und Berlins der Aufgabe an, den erforderlichen Diskussionsprozess für eine #IBA „#KLIMA“ aktiv zu gestalten. Politik und Verwaltung beider Bundesländer sind nunmehr gefordert, zügig ein Startsignal für den gemeinsamen interdisziplinären Abstimmungsprozess zu geben.

Hier geht’s zur Pressemeldung der beiden Architektenkammern Brandenburgs und Berlins:

https://www.ak-berlin.de/fileadmin/user_upload/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen_2022/08_PM_Eine_IBA_fuer_Berlin_und_Brandenburg.pdf

#IBAklima #IBA #internationalebauausstellung #bauausstellung #architektenkammer #architektur #innenarchitektur #landschaftsarchitektur #stadtplanung #planung #baukultur #brandenburg #berlin #nachhaltigkeit #bauwende #verkehrswende #energiewende #klimaschutz #klimakrise #resilienz

Gesetzentwurf zur Verteilung der CO₂-Kosten vom Kabinett verabschiedet

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Aufteilung der CO2-Kosten zwischen Mieter*innen und Vermieter*innen beschlossen. Mit dem Stufenmodell werden anhand der spezifischen CO2-Emissionen des vermieteten Gebäudes die produzierten CO2-Kosten künftig anteilig entsprechend der Verantwortungsbereiche und damit fair zwischen Mietern und Vermietern umgelegt. Die Aufteilung sei sozial gerecht und werde künftig die Mieter*innen auch entlasten.

Ist die Energiebilanz eines Gebäudes besonders schlecht (>=52 kg CO2/m2/a), werden die Vermieter*innen künftig 90 Prozent und die Mieter*innen zehn Prozent der CO2-Kosten.

mehr …Gesetzentwurf zur Verteilung der CO₂-Kosten vom Kabinett verabschiedet

Einladung am 23. Juni, 18.30 Uhr: Nachhaltigkeit und Action! Wie kommen wir in die Umsetzung?

Auf Initiative der Newcomer findet das nächste Kammerforum in der Alten Jakobstr. 149 statt. Neben kurzen Inputs wird es die Möglichkeit zum Austausch von Praxiserfahrungen und Handlungsansätzen geben.

Weiter Infos und Anmeldung unter:
https://www.ak-berlin.de/nc/baukultur/veranstaltungen/kammerforum-nachhaltigkeit-und-action.html?event=1318

A4F-Festival am 27. Mai 2022: Umstrukturierung – „Wie bauen wir den Status quo um?“

Partizipation, gemeinsam wirtschaften / verwalten / besitzen und (um)verteilen. Bauen ist unabdingbar mit der Ökonomie verbunden. Es so konsequent mit der Ökologie, Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit zu verbinden, sollte und muss der Anspruch werden. Das zirkuläre Bauen ist ein wichtiger Schritt in eine nachhaltige Richtung. Genauso wichtig ist die Beteiligung und Teilhabe der Menschen, Bürger:innen und Nutzer:innen am Prozess. Um klima- und sozialgerecht zu bauen, müssen strukturelle Transformationen stattfinden, die nicht nur die Bauwirtschaft betreffen.

mehr …A4F-Festival am 27. Mai 2022: Umstrukturierung – „Wie bauen wir den Status quo um?“

Bundeswirtschaftsminister Habeck plant Energieeffizienz, KfW-Förderung „Altersgerecht Umbauen“ liegt auf Eis

© Dominik Butzmann

Das Bundeswirtschafts-Ministerium hat einen Arbeitsplan Energieeffizienz vorgelegt. Demnach dürfte sich einiges bei der Bundesförderung für effiziente Gebäude ändern. Mehr Energieeinsparungen sind mit Blick auf den völkerrechtswidrigen Krieg Russlands in der Ukraine dringlicher denn je. Im Arbeitsplan Energieeffizienz definiert das Bundeswirtschaftsministerium deshalb Maßnahmen, mit denen sich Energie sparen und die Energieeffizienz steigern lässt. So soll die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) keine Gasheizungen mehr bezuschussen.

mehr …Bundeswirtschaftsminister Habeck plant Energieeffizienz, KfW-Förderung „Altersgerecht Umbauen“ liegt auf Eis

Kultur Stadt Quartier Molkenmarkt in Berlin-Mitte am 23. Mai 2022, 18.30 Uhr

Ort:  Alte Münze, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin

Veranstaltende: Hermann-Henselmann-Stiftung | Initiative Offene Mitte Berlin


Am Molkenmarkt wird derzeit ein sozial-ökologisches Modellquartier geplant. Die landeseigenen Wohnungsgesellschaften WBM und Degewo sollen hier ab 2027 rund 400 Wohnungen errichten. Die Kultur soll in diesem Quartier eine zentrale Rolle spielen. Vorgesehen ist ein «Ort der Kultur und der Kreativität» mit Flächen von 18.500 Quadratmetern für kulturelle Akteure:innen. In den letzten Jahren wurden acht Leitlinien zur Zukunft des Quartiers erarbeitet. Das Werkstattverfahren zur städtebaulichen und freiraumplanerischen Gestaltung des Quartiers soll am 7. Juli 2022 entschieden werden.

mehr …Kultur Stadt Quartier Molkenmarkt in Berlin-Mitte am 23. Mai 2022, 18.30 Uhr

„Wie sichern wir Qualität in Partizipationsprozessen?“ am 10. Mai 2022 um 18 Uhr in der Architektenkammer Berlin

Am 10. Mai 2022 um 18 Uhr findet in der Architektenkammer Berlin die Veranstaltung „Wie sichern wir Qualität in Partizipationsprozessen?“ statt. Es soll erörtert werden, wie Partizipationsverfahren so gestaltet werden können, dass für alle beteiligten Akteure ein Mehrwert entsteht.

Begrüßung: Theresa Keilhacker, Präsidentin der Architektenkammer Berlin
Einführung: Eike Richter, Arbeitskreis Stadtentwicklung und Partizipation
Moderation: Georg Balzer und Torsten Klafft, Arbeitskreis Stadtentwicklung und Partizipation

Gäste:

mehr …„Wie sichern wir Qualität in Partizipationsprozessen?“ am 10. Mai 2022 um 18 Uhr in der Architektenkammer Berlin

Berliner Energietage beginnen am 2. Mai 2022 mit einem vollen Programm: Energiewende MACHEN!

„Energiewende MACHEN!“ – das ist das Motto der ENERGIETAGE 2022, die vom 2. bis 6. Mai stattfinden. Die Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland diskutiert zu Beginn der neuen Legislaturperiode und unter dem Eindruck internationaler Konflikte aktuelle politische Weichenstellungen, technische Innovationen und vielfältige Praxisaspekte. Dies mit dem Ziel, die Energiewende gemeinsam mit allen relevanten Akteuren in die Umsetzung zu bringen.

mehr …Berliner Energietage beginnen am 2. Mai 2022 mit einem vollen Programm: Energiewende MACHEN!

Liegt die Zukunft im baukulturellen Design automatisierter Vorfertigungsprozesse?

In Bristol macht ein Büro namens AUAR auf sich aufmerksam, das ein „spinout“ des „Automated Architecture Labs“ an der Bartlett School of Architecture, UCL ist.
Das Team dahinter sagt von sich selbst: „We are providing the world’s first robotically assembled dwellings, each dwelling unit can be unique at no extra cost.“
Wenn das keine nachhaltigen Zukunftsaussichten sind!

# Kammerforum zu Gleichstellung und Diversität im Berufsbild am 28.04.22, 17 Uhr

Alle Kammermitglieder sind herzlich eingeladen beim morgigen Kammerforum mitzudiskutieren, Ideen einzubringen und sich auszutauschen.

28. April | 17 – 19 Uhr

Ort: Architektenkammer Berlin,
Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

Nur mit Anmeldung => https://lnkd.in/d2cqPViP

#gleichstellung #gleichberechtigung #diversität #diversity #architektur #landschaftsplanung #innenarchitektur #stadtplanung #landschaftsarchitektur #migration #vielfalt

——————–
Eine sehr spannende Veranstaltung für Kurzentschlossene!