Kraftstrom

Energieversorgung von Metropolen – was bringt die Zukunft?
Darüber diskutieren Experten am 1. November 2010 ab 19:30 Uhr in der Reihe „KRAFTAKT – Energieeffiziente Stadt„. Eine dezentrale Energieversorgung oder zentrale Großkraftwerke? Diese Frage stellt sich in der aktuellen Energiedebatte aufgrund der Verknappung fossiler Brennstoffe und des Klimawandels.

mehr …Kraftstrom

Berlins vergessene Mitte

Berlin hat viele Zentren, aber wo liegt die Mitte? Durch den Fernsehturm und das Rote Rathaus scheint sie weithin markiert. Viele wissen nicht, dass sich in dieser Umgebung der mittelalterliche Kern der heutigen Metropole erstreckte. St. Marien- und Nikolaikirche sind die letzten Zeugen einer Altstadt, die durch Modernisierung, Kriegszerstörung und Hauptstadtplanung ausgelöscht wurde.

Bild: Stiftung Stadtmuseum Berlin

mehr …Berlins vergessene Mitte

Die Metropole als Zeitbombe?

Was ist die europäische Großstadt heute? Eine Konzentrationsstätte für kulturelle und wirtschaftliche Eliten, ein perfektes Cluster, ein alternativloses Hochleistungs- system? Oder ist sie ein überholtes Modell, eine sozial-ökonomische Zeitbombe, die unaufhaltsam auf eine Katastrophe zutickt? Um diese Fragen wird es in der Auftaktveranstaltung clashes | collisions der Reihe am 28. Oktober 2010 um 20:00 Uhr gehen – am Beispiel der vielleicht gegensätzlichsten Hauptstädte Europas.

mehr …Die Metropole als Zeitbombe?

Berlins Mitte

Ein Gespräch zur Architektur und Stadt führen am 26. Oktober 2010 um 19:00 Uhr Mona El Kahfif, Regula Lüscher, Ralf Meister, Wolfgang Pehnt und Donata Valentien zum Thema »Zwischen Rotem Rathaus und dem Phantom des Schlosses«, Annette Ramelsberger moderiert.

Illustration: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Über die Bedeutung der Mitte Berlins wird seit der Wende diskutiert und insbesondere über ihre Gestalt auch gestritten. Jenseits der Form und des konkreten Städtebaus geht es dabei vor allem um die Suche nach ihrer Sinnhaftigkeit, ihrem Symbolwert und ihrer Rolle für Berlin und für die Republik. In der Veranstaltung soll eine Verständigung über ein Profil für diese Mitte gefunden werden – als Ausgangspunkt für eine spätere Suche nach der Form.

Akademie der Künste, Pariser Platz
Zum Thema: Berlins vergessene Mitte

Nachkriegsbauten in der City West

Themenabend Immobilien – Forum Campus Charlottenburg – des Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. am 20. Oktober 2010 um 18:30 Uhr.

Foto: © Muhs/Elsen

Büroleerstand trotz bester Citylage und lokaler Nachfrage, steigende Mieten und Preise trotz veralteter Gebäudestandards kennzeichnen den Immobilienmarkt der City West. Eine besondere Rolle spielen dabei die vielen Bauten der Nachkriegszeit (50/60er Jahre) mit ihren Problemen, sich den zeitgemäßen Anforderungen an Städtebau, Architektur und baulich-energetische Standards anzupassen. Diese Situation stellt sowohl die Berliner Politik als auch Investoren und potenzielle Nutzer vor große Herausforderungen und vor eine Vielzahl von Fragen, die es zu lösen gilt.

mehr …Nachkriegsbauten in der City West

Bauausstellung für Berlin?

Nach dem erfolgreichen Start der Reihe „STADTGESPRÄCHE – Berlin im Wandel“ am 13. September setzen die Architektenkammer Berlin und die Urania ihre Kooperation mit weiteren Diskussionsabenden fort.

Die zweite Veranstaltung „Für mehr Qualität im Städtebau – Eine neue Bauausstellung für Berlin?“ findet bei freiem Eintritt am 20. Oktober 2010 um 19.30 Uhr in der Urania statt.

mehr …Bauausstellung für Berlin?

Die erste Gentrifizierung

Paris ist die meist besuchte Stadt der Welt. Nach dem kompletten Umbau in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Stadt zum „place to be“. Allerdings bezahlten den Umbau der Innenstadt viele Bewohner mit dem Verlust ihres Wohnorts. Die BAUNETZWOCHE#195 wirft einen Blick auf die vielleicht interessanteste Zeit dieser Stadt.

Digital Utopia

Zum Thema Architektur und Digitalisierung findet am 18. Oktober 2010 um 19.30 Uhr im Plenarsaal der Akademie der Künste (Pariser Platz) ein Symposium statt. Gefragt und diskutiert werden u.a. mögliche Auswirkungen der Digitalisierung auf den konkreten Raum, Veränderung von Alltag und Lebensumwelt, neue Materialien, Visionen und Einflüsse. Wer sind aktuell die Pioniere der Digitalisierung in der Architektur?

mehr …Digital Utopia

Little Big Berlin

Eine filmische Liebeserklärung  an die Stadt „Die Berliner Architektur ist zwar besonders schön, aber erst mit den Berlinern wird Berlin zu so einer einmaligen schönen Stadt wie sie eine ist“ mit dem Miniatur Effekt Tilt Shift. Zwar nicht ganz neu, bekannt aus der aktuellen Telekom-Kampagne, aber hier erst richtig schön…

Film auf vimeo.com ansehen

Ein fahrendes Streitgespräch

„Streit im Bus“ – eine etwas andere Stadtrundfahrt veranstaltet das Verkehrspolitische Forum am 11. Oktober 2010 um 18:30 Uhr. Die Verlängerung der Bundesautobahn 100 vom jetzigen Endpunkt an der Grenzallee bis zum Treptower Park ist politisch heiß umkämpft. Die Befürworter hoffen auf eine Bündelung der Verkehrsströme und die Entlastung der Innenstadt, die Gegner fürchten eine neue Verkehrslawine und die Zerstörung von Wohn- und Gewerbegebieten. Beide Seiten sollen im Verkehrspolitischen Forum zu Wort kommen.

mehr …Ein fahrendes Streitgespräch