Tag der Architektur

Alsbald – so heißt es in einem Artikel im Magazin der german-architects.com – ist es wieder so weit: Am Wochenende 26. und 27. Juni sind die Bürger im ganzen Lande aufgerufen, schöne neue Häuser aufzusuchen und sich für die treffliche Arbeit der Architekten zu begeistern. Man stelle sich vor: Die Heimwerker, die sonst am Wochenende die Sortimente von Obi, Hornbach oder Toom durchforsten, um das Schönste und Beste für die Verschönerung des Heimes aufzustöbern, staunen am „Tag der Architektur“ darüber, was sich die Profis alles ausdenken und wie sie es umzusetzen wissen.

Die Idee des „Tags der Architektur“ ist gut, allein: Es hapert auch nach vielen Jahren immer noch an der Umsetzung. Im Internet kann man sich via www.tag-der-architektur.de informieren und wird dann über eine Deutschlandkarte zu den einzelnen Kammer-Websites weitergeleitet. Jede Kammer organisiert „ihren“ Tag der Architektur anders – leider ist es immer noch nicht gelungen, im Sinne der Architekturinteressierten ein schlüssiges Kommunikationskonzept fürs ganze Land auf die Beine zu stellen… Auf der Berliner Website sind aber nicht einmal Fotos der Projekte gezeigt – so lässt sich wahrlich keine Neugier wecken…

Der Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit arbeitet daran, auch im Hinblick darauf, das Versprechen der Kammer „Architekten finden“ für Architekturinteressierte, und nicht wie bisher nur für Mitglieder, einzulösen.

Ganzer Artikel